Erfolgreiche Schnarchtherapie mit der TAP-Schiene

Wir haben die Lösung für Ihre Patienten

Erfolgreiche Schnarchtherapie mit der TAP-Schiene

Schnarchen wird durch Verengung der Atemwege im Schlaf verursacht. Die eingeschränkte Luftzufuhr beeinträchtigt nicht nur den entspannten Schlaf, sondern kann auch zu ernsten, teilweise sogar lebensbedrohlichen Erkrankungen führen. 


Die Behandlung des Schnarchens und der Schlafapnoe mit speziellen Schienen ist zu einer anerkannten und bewährten Therapieform ge- worden. Wissenschaftliche Studien belegen die Wirksamkeit speziel- ler Unterkiefer-Protrusionsschienen, die den Rachenraum vergrößern und offen halten. Auch in den Richtlinien der amerikanischen und deutschen Gesellschaft für Schlafmedizin (AASM/DGSM) werden in- traorale Geräte für die Behandlung des Schnarchens und leichten bis mittelgradigen Formen der Schlafapnoe als Therapieform empfohlen.

TAP-Schiene - die wirkungsvolle Lösung

Die TAP-Schiene wurde vom amerikanischen Zahnarzt und Ingenieur Dr. Keith Thornton entwickelt.

Während seiner Militärzeit war er häufig bei Erste-Hilfe-Maßnahmen beteiligt. die unter Atemnot oder Erstickungsanfällen litten, wurde durch das schnelle Vorziehen des Unterkiefers und dem damit verbundenen öffnen des Rachenraums geholfen. Als Thornton Anfang der 90er Jahre sich mit der Therapie des Schnarchens und der Schlafapnoe beschäftigte, erinnerte er sich dieser wirkungsvollen Maßnahme zur Öffnung des Rachenraums. 

Nach den Überlegungen von Zahnarzt Thornton musste es möglich sein, mit Hilfe einer geeigneten Schienen-Konstruktion den Unterkiefer während des Schlafes nach vorne zu verlagern und so den hinteren Luftweg zu öffnen. Es gelang ihm, eine mechanische Konstruktion zu entwickeln, die, einge- baut in zwei Zahnschienen, den Unterkiefer zuverlässig und kontrolliert in eine vorgelagerte Position bringt. Der Thornton Adjustable Positioner (TAP) war geboren. Schnell zeigten wissenschaftliche Studien, dass mit Hilfe der TAP-Schiene eine gezielte und wirksame Therapie des Schnarchens un
d der Schlafapnoe möglich war. Heute gehört die TAP-Schiene zu den meistverwendeten Schnarchtherapiegeräten.

Eigenschaften und Vorteile der TAP-Schiene

  • individuell angepasst
  • stufenlos einstellbar
  • laterale Beweglichkeit
  • grazil und bruchsicher
  • Positionierschraube abnehmbar
  • einfach zu bedienen und angenehm zu tragen
  • sorgt schnell für gesunde und entspannte Atmung
  • langjährige klinische Erfahrung 


Mit der TAP-Schiene reduzieren Sie gesundheitliche Risiken wie hohen Blutdruck, Herzrasen, Herz- und Kreislaufprobleme, Schlaganfall und Herzinfarkt. Chronische Schlafstörungen, Kopfschmerzen am Morgen, Tagesmüdigkeit und Konzentrationsschwäche sind oft die Folge eines ungesunden Schlafes. Die TAP-Schiene kann auch in diesen Fällen die wirksame Lösung für Ihre Patienten sein.

Schnarchtherapie: Der Zahnarzt ist und bleibt

Ansprechpartnerdes Patienten

 

Folgende Vorrausetzungen für eine erfolgreiche Schienentherapie müssen mindestens gewährleistet sein: 


Können Sie alle Fragen mit Ja beantworten?


1. Sie haben kein extremes Übergewicht

2. Sie haben keinen Unterkiefer - Vorbiss (Progenie)

3. Sie tragen keine herausnehmbaren Prothesen im Ober- oder Unterkiefer

4. Bei einer Schlafapnoe (Atemaussetzer in der Nacht) fragen sie im Vorwege Ihren HNO-Arzt, ob eine Schiene für Sie ratsam wäre.


Zahn-Atelier Biewer ist Ihr lizenziertes TAP-Fachlabor


Wir haben uns in der Herstellung der TAP-Schnarcherschiene qualifiziert und uns viel Kompetenz darin aufgebaut. Für Ihre Fragen zur Schnarchtherapie und zur TAP-Schiene stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.